Seite wählen

Uff ist die kreative Drag Performerin und Make-Up Künstlerin aus Deutschland. Geboren wurde die Kunstfigur Uff vor zweieinhalb Jahren in Australien. Sie ist eine vielseitige Performerin und ihre Performances sind stark beeinflusst von ihrem Schauspiel-Hintergrund, Vogue und Contemporary Dance. Auch trainierte sie bereits an der Universität National Institute of Circus Arts (NICA) Akrobatik. Ihre Lip-Sync Auftritte erzählen immer eine Story. Dabei ist ihr Ziel, eine Verbindung mit dem Publikum aufzubauen und sie auf eine emotionale Reise mitzunehmen.

Sie ist ein Multitalent

Bitch Nasty Poster 2019
Neben Lip-Sync Auftritten ist sie auch als Schauspielerin, Model, DJ, Event-Host/Moderatorin und aufstrebende Sängerin bekannt. An der Rock und Pop Schule Gifhorn und der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover nahm sie insgesamt über 10 Jahre Theaterunterricht und war in mehreren lokalen Theaterproduktionen zu sehen. Mittlerweile ist sie in Australien bei der Model und Talent Agentur JR Management unter Vertrag. Ihre Travestiekunst konnte Uff bereits mit der halben Welt teilen, so tourte sie in den USA, Europa und Australien. Einige ihrer größten Gigs waren z.B. in New York im Rosemont und in LA in der wohl bekanntesten Drag-Bar der Welt Micky’s, wo sie von US-Drag-Icon Morgan McMichaels gebucht wurde.

Event Management mit internationalen Stars

Post Homo Erotica Februar 2020
Im Jahr 2019 gründete sie mit ihrem damaligen Partner die Event-Produktionsfirma BUFF Events. Für Melbourne’s internationales LGBTQIA+ Festival Midsumma produzierten sie die One Woman Show der Drag-Legende Tammie Brown und die neue queer Party Homo Erotica für die sie Pearl, die wohl berühmteste Drag-DJ der Welt, exklusiv eingeflogen haben. Jahrelange Erfahrung in Event-Planung und Moderation besitzt die Travestiekünstlerin darüberhinaus durch ihre Anstellung als eine der Resident Drag Queens in der Bar Sircuit.            

Selbstgelernte Beauty

Uff ist auch eine selbstgelernte Drag-Makeup-Künstlerin und Designerin. Sie erreichte schnell hohe Bekanntheit in Australien durch ihr sehr weibliches Aussehen und ihre konzeptionellen Looks. Immer mehr designed sie auch ihre Outfits komplett selbst oder arbeitet eng mit aufstrebenden queer Designern zusammen.